Mein Weg …

Seit der Pubertät stellte sich mir die Frage:

„Was ist LEBEN?“

Mit 30 Jahren las ich diese einfachen Anweisungen in einem Buch:

„Wenn ich gehe, gehe ich!“
„Wenn ich esse, esse ich!“
„Wenn ich spreche, spreche ich!“

Diese Anweisungen nahmen mir von jetzt auf gleich den Druck, den ich mir selber aufgebaut hatte, dass man jetzt schon wissen müsste, was in fünf Jahren sein wird!

Ich habe begonnen die Einzigartigkeit des Augenblicks anzuerkennen!

Jedem Moment seine Bedeutung zu geben!

Alle Tätigkeiten als „gleich“ wichtig anzuerkennen!

Meine Antwort auf die Frage im Hier und Jetzt: „Was ist Leben?“ …

Für mich ist es in jedem Augenblick zu lernen und zu lehren in jedem Augenblick wach zu sein, um die Fülle des Augenblicks zu erkennen und in der Fülle zu leben!